Hintergrund
Overlay

Neuer Bundestag: Viel bunter

Es gibt einen neuen Bundestag. Am 24. September 2017 haben die Deutschen gewählt, wer von jetzt an wichtige Entscheidungen für unser Land treffen soll. Im neuen Bundestag sind mehr Parteien als in den letzten Jahren vertreten. Von den 42 Parteien, die zur Wahl standen, sitzen jetzt diese im Parlament: die CDU, die CSU, die SPD, die AfD, die FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen. 

Über 61 Millionen Deutsche hatten das Recht zu wählen. Ungefähr drei von vier Menschen sind zur Wahl gegangen. Sie haben ihre Stimmen Politikern und Parteien gegeben, die sie gut finden. Und so werden jetzt die insgesamt 709 Plätze im Bundestag aufgeteilt. Die CDU/CSU bekommt 246 Sitze, die SPD 153, die AfD 94, die FDP 80, die Linke 69 und die Grünen 67. 

Die Politiker einer Partei bilden im Bundestag eine Gruppe, die nennt man Fraktion. Es wird also bald sechs Fraktionen geben. Die sind aber alle zu klein, um alleine einen Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin zu wählen. Dazu braucht man mehr als die Hälfte aller Sitze und das hat keine Partei geschafft. Deshalb müssen sich mehrere Parteien zusammentun, um die Regierung zu bilden.

Dieses Bündnis mehrerer Parteien nennt man eine Koalition. Darüber kannst du in dem Video „Was ist eine Koalition?“ mehr erfahren. Der neue Bundestag mit den neuen Abgeordneten fängt bald an zu arbeiten. Er gründet sich bei seiner ersten Sitzung, spätestens am 24. Oktober 2017. Bis dahin arbeiten noch die bisherigen Abgeordneten. Hier auf Kuppelkucker werden wir dann alle Seiten aktualisieren. 

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?