Overlay

Bus ohne Busfahrer

Bist du schon mal Bus oder Straßenbahn gefahren? Oder hast du im Auto auf der Rückbank gesessen? Eines haben diese Verkehrsmittel gemeinsam: Immer sitzt jemand am Steuer und fährt. Kannst du dir diese Fahrzeuge ohne Fahrer oder Fahrerin vorstellen? Wenn Fahrzeuge fahrerlos sind, heißt das: autonomes Fahren.

Um das autonome Fahren ging es vor Kurzem im Bundestag: Die Bundesregierung möchte, dass das Fahren ohne Fahrer bald in Deutschland möglich ist. Sie hat dafür ein Gesetz vorgeschlagen. Darin stehen Regeln für das autonome Fahren. Zum Beispiel soll es immer jemanden geben, der im Notfall das Fahrzeug stoppen kann.

Die Regierung schlägt auch vor, dass fahrerlose Fahrzeuge erst einmal nur an bestimmten Orten und für bestimmte Zwecke fahren sollen: etwa im öffentlichen Bus- und Straßenbahnverkehr oder um Bewohner von Altenheimen mit Medizin zu versorgen. Im Bundestag sprachen mehrere Fachleute über das autonome Fahren. Sie fanden die Vorschläge der Regierung zumeist gut.

Die Experten sagten zum Beispiel, dass das autonome Fahren gut für die Sicherheit im Straßenverkehr sein kann. Gesteuert wird ein fahrerloses Fahrzeug übrigens von einem Computer und per Satellit. Die Deutsche Bahn testet seit zwei Jahren einen fahrerlosen Bus, mehr erfährst du auf Olis Bahnwelt. (03.06.2021)

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?