Overlay

Wenn es Kindern ganz schlecht geht

Wenn du eine schlimme Erkältung, Ohrenschmerzen oder Hautausschlag hast, dann gehst du mit deinen Eltern zum Kinderarzt. Das machst du, weil dein Körper krank ist. Aber nicht nur der Körper kann krank werden, sondern auch die Seele. Die Seele kann man nicht sehen, man spricht von ihr, wenn man das Fühlen und das Denken eines Menschen meint.

 

Es gibt verschiedene seelische Erkrankungen. Eine Krankheit ist, wenn ein Mensch über lange Zeit mehr schlechte Gefühle und Gedanken hat als gute. Das kann dazu führen, dass die Person viel weniger Hunger hat oder sich viel schlechter konzentrieren kann als andere. Manchmal sind Betroffene oft sehr wütend, sehr traurig oder sehr ängstlich. Oder alles zusammen.

 

Auch wer seelisch krank ist, kann Hilfe bekommen, nämlich von sogenannten Psychotherapeuten. Dabei steht „Psycho“ für Seele und „Therapeut“ für die Person, die den Kranken behandelt. Die Fraktion Die Linke wollte wissen, ob es in Deutschland genügend Psychotherapeuten gibt. Solche „Anfragen“ an die Bundesregierung sind üblich, zu allen möglichen Themen.

 

Die Bundesregierung antwortete, dass es viele Ärzte und andere Psychotherapeuten gebe, die psychische Krankheiten behandeln dürfen. Für Kinder und Jugendliche seien ganz spezielle Therapeuten da. Für Mädchen und Jungen mit großen Sorgen gibt es auch die kostenlose Telefon-„Nummer gegen Kummer“: 116 111.

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?