Overlay

Große Nager

Heute gibt es ein Rätsel: Welches Tier ist das? Es ist das größte einheimische Nagetier. Es kann bis zu 15 Minuten tauchen. Es hat einen beschuppten platten Schwanz, mit dem es Artgenossen warnt. Außerdem kann es gut bauen. Der Eingang zur „Wohnung“ liegt unter Wasser. Und bestimmt hast du es schon auf dem Foto erkannt. Na, weißt du es?

Genau, es ist ein Biber. Noch vor hundert Jahren gab es fast keine Biber mehr in Deutschland. Politiker stellten den Biber daher unter Schutz. Sie sorgten dafür, dass er Platz zum Leben bekam, ausreichend zu essen und gute Bedingungen, um Nachwuchs großzuziehen. Heute leben wieder etwa 40.000 Biber in Deutschland. Das Tier steht immer noch auf einer Liste für Tiere unter Naturschutz.

Um diese Liste ging es vor Kurzem im Bundestag. Die Partei FDP stellte der Bundesregierung Fragen zum Biber. Man sagt dazu auch: Die FDP stellte eine „Kleine Anfrage“, um von der Regierung Informationen zu bekommen. Die FDP fragte, ob die Regierung den Biber von der Liste streichen will. Denn es gebe jetzt ja wieder sehr viele Biber. Diese verursachten auch Schäden. Das sei teuer.

Zum Beispiel können Biber Straßen zum Einstürzen bringen, wenn sie diese unterhöhlen. Die FDP schlug vor, dass Jäger einige Biber erschießen können sollen. Die Bundesregierung aber möchte die Biber weiterhin schützen: Er soll auf der Liste stehenbleiben und auch nicht gejagt werden. Mehr über Biber kannst du auf der Kinderseite des Bundesamtes für Naturschutz lesen. (27.05.2021)

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?