Overlay

Haus der kleinen Forscher

Eine Stiftung ist eine Einrichtung, die für einen bestimmten Zweck Geld ausgibt. Das Geld kommt dabei von einem Stifter, der auch sagt, wofür das Geld ausgegeben werden soll. In Deutschland gibt es sehr viele Stiftungen. Manche fördern Schulen, andere lassen Unternehmen für einen guten Zweck Geld zukommen.

In Berlin gibt es eine Stiftung, die „Haus der kleinen Forscher“ heißt. Sie möchte, dass Mädchen und Jungen in bestimmten Schulfächern gefördert werden, und zwar in den MINT-Fächern. Dazu gehören Mathe, Technik und die Naturwissenschaften, die erklären, wie die Natur funktioniert.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ möchte, dass Mädchen und Jungen früh lernen, so zu handeln, dass es gut für die Natur ist. Nachhaltig nennt man das. Da geht es zum Beispiel darum, wie wir einkaufen oder unsere Häuser bauen. Seit 2006 unterstützt das „Haus der kleinen Forscher“ Kita-Kinder, Schulkinder und Lehrer beim Entdecken, Forschen und Lernen.

Der Stiftungsrat bestimmt, was die Stiftung machen soll. Seit November gehören auch die beiden Bundestagsabgeordneten Kerstin Radomski von der CDU und Karamba Diaby von der SPD dazu. Sie wurden vom Parlament gewählt.

(07.12.2020)

 

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?