Hintergrund
Overlay

Klug Geld ausgeben

Bekommst du Taschengeld von deinen Eltern? Manche Kinder stecken all ihr Geld ins Sparschwein. Andere geben immer gleich alles aus – zum Beispiel für Spielsachen, Kino oder Süßigkeiten. Es ist gar nicht so leicht, sein Geld zusammenzuhalten und nicht alles auf einmal auszugeben. Aber es ist wichtig, das zu lernen. Und zwar möglichst früh. Sich das Taschengeld einzuteilen, ist da eine gute Übung.

Wer mehr Geld ausgeben will, als er hat, muss sich etwas leihen. Bei Freunden, Verwandten oder der Bank. Das nennt man Schulden machen. Wenn man das geliehene Geld nicht mehr zurückgeben kann, hat man ein Problem. Das passiert Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. In Bayern gibt es jetzt ein Programm, das dafür sorgen will, dass Kinder besser über dieses Thema Bescheid wissen.

Über dieses Programm hat die Kinderkommission im Bundestag mit Schülern und einer Expertin gesprochen. Es heißt „Money Talk“. Das ist Englisch und bedeutet: über Geld reden. Genau das will das Programm erreichen. Dass Eltern, Lehrer und Erzieher mehr mit Kindern über Geld reden. Damit die Bescheid wissen und klug mit Geld umgehen, statt zu viel auszugeben und Schulden zu machen.

Haben Kinder ein Recht auf Taschengeld? Diese Frage beantwortet dir die Seite „Kindersache“ vom Deutschen Kinderhilfswerk.

In einem Artikel der Kinderzeitschrift geolino erzählen Kinder, wie viel Taschengeld sie bekommen und was sie damit machen.

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?