Hintergrund
Overlay

Kluge Menschen gewählt

Es gibt Fragen, die sind so schwer, dass man wirklich lange und gründlich darüber nachdenken muss, bis man sich eine Meinung dazu bilden kann. In Deutschland gibt es eine Gruppe von klugen Menschen, die sich mit genau solchen Fragen beschäftigt: den Ethik-Rat. Ethik ist ein schweres Wort. Es bedeutet: Wissen, wie man sich gut verhält.

Im Ethik-Rat sitzen Experten aus verschiedenen Bereichen, zum Beispiel Ärzte und Forscher. Sie beschäftigen sich mit vielen Fragen: Was ist richtig und was ist falsch? Wie leben wir in einer Gesellschaft zusammen? Wie weit dürfen Wissenschaftler forschen? Wo sind Grenzen? Was dürfen Ärzte tun und was nicht? Sind die Gesetze gut, die wir haben? 

Die Antworten schreiben die klugen Leute auf. Das hilft Politikern, Entscheidungen zu treffen. Zu Corona hat der Ethik-Rat auch etwas aufgeschrieben, und zwar wie man sich jetzt am besten rücksichtsvoll verhält. Neue Ratschläge gibt es auch zu folgenden Fragen: Sollten Roboter helfen, alte Menschen zu pflegen? Oder: Sollten man Menschen zwingen, sich impfen zu lassen?  

Die 26 Mitglieder des Ethikrates werden immer für vier Jahre gewählt. Der Deutsche Bundestag wählt die eine Hälfte, die Bundesregierung die andere. Letzte Woche hat der Bundestag über die neuen Mitglieder abgestimmt. Möchtest du über die klugen Menschen und ihre Aufgaben mehr wissen? Dann schau einmal hier. 
(16.4.2020)

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?