Overlay

Kranke Tiere, kranke Menschen

Das neue Corona-Virus macht weltweit Menschen krank. Viele Wissenschaftler versuchen herauszufinden, wo es eigentlich herkommt. Eine Idee, über die sie sprechen, ist, ob es vielleicht von Tieren übertragen worden sein könnte. Denn viele Krankheiten kommen ursprünglich von Tieren, über die Hälfte sogar. 

Wie entstehen solche Krankheiten? Wie verbreiten sie sich? Und was kann man dagegen tun? Das haben Politiker im Bundestag mit Experten besprochen. Diese nannten Gründe, warum Krankheiten sich schnell verbreiten: Es werden immer mehr Menschen auf der Welt. Viele leben eng zusammen und reisen oft hin und her. Und es gibt viele Arten, wie wir mit Tieren in Kontakt kommen. 

Zum Glück kann uns moderne Technik dabei helfen, neue Krankheiten schnell zu erkennen. Aber die Experten im Bundestag mahnten: Wir müssen die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt gemeinsam betrachten. Die Haltung und der Verkauf von Tieren muss zum Beispiel strenger überwacht werden, damit alle gesund bleiben. 

Die Diskussion fand im Umwelt-Ausschuss statt. Das ist eine Gruppe von Abgeordneten, die sich besonders gut mit Umwelt-Themen auskennen. Sie laden regelmäßig Experten ein, um dazuzulernen, zum Beispiel auch von Tierschutz-Verbänden. Mehr erfährst du in unserem Video „Was machen die Ausschüsse?“ 

(25.5.2020)

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?