Overlay

Neue Regeln für Reise-Veranstalter

Warst du schon im Urlaub oder fährst du vielleicht noch? Sommerzeit ist schließlich Reisezeit. Dieses Jahr ist das Reisen allerdings etwas komplizierter als sonst. Schuld daran ist das neue Corona-Virus. Damit es sich nicht weiter verbreitet, müssen alle sehr vorsichtig sein. Viele Menschen bleiben daher diesmal lieber daheim und verreisen nicht. 

In den letzten Monaten konnten viele Reisen nicht stattfinden, die schon geplant und gebucht waren. Die Hotels, Jugendherbergen und Zeltplätze waren geschlossen. In viele Länder durfte man ohnehin gar nicht einreisen. Lange flogen fast keine Flugzeuge um die Welt. Das war für die Menschen, die sich auf ihren Urlaub gefreut hatten, natürlich schade.

Aber auch für Hotels, Fluggesellschaften und andere Reise-Veranstalter ist die Corona-Zeit schlimm. Denn sie müssen nun den Gästen, die nicht reisen konnten, ihr Geld zurückbezahlen. Das ist für viele schwer, denn sie haben ja lange Zeit nur wenig Geld verdient. Der Bundestag hat daher ein Gesetz beschlossen, das den Reise-Veranstaltern helfen soll. 

Dabei geht es um besondere Reisen, die Pauschalreisen. Da ist im Preis alles enthalten: der Flug, die Übernachtung, das Essen. Die Veranstalter sollen das Geld für die ausgefallene Reise nicht zurückzahlen müssen. Stattdessen sollen sie einen Gutschein ausstellen können. Damit können die Kunden ihre Reise dann zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. 
(6.8.2020)

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?