Hintergrund
Overlay

Pflanzen schützen ohne Giftstoffe

Hast du schon mal beobachtet, wie ein Traktor über ein Feld fuhr und es mit einer Flüssigkeit besprühte? Das war wahrscheinlich ein sogenanntes Pestizid, ein Pflanzenschutzmittel. Auch Obstbäume werden damit eingesprüht, damit sie nicht von Krankheiten befallen werden – auf Plantagen genauso wie in privaten Gärten. 

Pflanzenschutzmittel schützen, wie der Name schon sagt, Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Das Problem: Diese Mittel enthalten Chemikalien. Und manche davon sind giftig. Sie können den Tieren und Insekten auf den Feldern und in den Gärten schaden und sie dürfen natürlich nicht in unseren Lebensmitteln landen. 

Deshalb gibt es strenge Regeln, welche Stoffe in Pflanzenschutzmitteln drin sein dürfen. Manche Fraktionen im Bundestag finden die Regeln aber noch nicht streng genug. Sie haben Vorschläge gemacht, wie man Pflanzenschutzmittel noch besser kontrollieren könnte. Die wurden jetzt von Experten diskutiert. Nach dem Sommer stimmt der Bundestag darüber ab. 

Mehr über gefährliche Chemikalien erfährst du auf der Kinder-Seite des Umweltministeriums
(13.7.2020)

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?