Hintergrund
Overlay

Schutz für unsere Meere

Warst du in den Ferien schon mal an der Ostsee? Oder an der Nordsee? In unseren Meeren leben viele verschiedene Tiere: Fische zum Beispiel, Muscheln, Schnecken und Krebse. Aber viele von ihnen sind in Gefahr. Sie müssen geschützt werden, damit sie nicht aussterben. Darüber haben Politiker im Bundestag mit Experten wie Meeresforschern und Umweltschützern gesprochen. 

Ein großes Problem für die Tiere im Meer ist der viele Plastik-Müll, der im Wasser landet. Wenn sie ihn verschlucken, können sie daran sterben. Ein weiteres Problem ist die Klima-Erwärmung. Die Temperatur des Meereswassers steigt langsam an. Für manche Fisch-Arten, die kühles Wasser brauchen, ist das nicht gut. Sie können in warmem Wasser nicht leben. 

Auch über das Thema Fischerei wurde im Bundestag gesprochen. Für Fischer sollte es strengere Regeln geben, fanden die Experten. In bestimmten Schutz-Gebieten sollte gar nicht gefischt werden dürfen. In der Nordsee wurden 32 verschiedene Fisch-Arten untersucht. Nur neun davon waren in einem guten Zustand. Die anderen sind durch Fischerei und Umwelt-Probleme gefährdet. 

Auf der Kinder-Seite des Umweltministeriums erfährst du noch viel mehr darüber, welche Tiere in unseren Meeren leben, was sie bedroht und wie man sie schützen kann. 
(23.3.2020)

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?