Hintergrund
Overlay

Von Kindern und Stiefeltern

Vater, Mutter, Kind – so sieht nicht jede Familie aus. Es gibt ganz unterschiedliche Familien. Manche Kinder haben nur einen Elternteil. Oder zwei Mütter oder zwei Väter. Oder zusätzlich zu den eigenen Eltern auch noch Stiefeltern. So nennt man die neuen Partner der ‚richtigen‘ Eltern. Im Bundestag wird diese Woche über ein neues Gesetz diskutiert, in dem es um Stieffamilien gehen soll.  

Wir erklären es an einem Beispiel: Stell dir vor, deine Mutter hat einen neuen Freund. Das ist dein Stiefvater. Der möchte dich adoptieren, damit er die gleichen Rechte hat wie dein richtiger Vater. Das geht natürlich nur, wenn deine Eltern einverstanden sind. Im Moment ist es so, dass er das nur könnte, wenn er mit deiner Mutter verheiratet wäre. Ein Gericht hat aber entschieden, dass das ungerecht ist.   

Die Bundesregierung macht nun folgenden Vorschlag: Alle Stiefeltern sollen in Zukunft ihre Stiefkinder adoptieren können. In unserem Beispiel dürfte dein Stiefvater dich also auch adoptieren, wenn er nicht mit deiner Mutter verheiratet ist. Allerdings müsste er seit mindestens zwei Jahren mit ihr zusammenleben oder noch ein eigenes Kind mit ihr haben. 

Für jedes Kind ist es wichtig, Eltern zu haben, die sich kümmern. Das ist sogar ein  Kinderrecht. Mehr über die Rechte von Kindern erfährst du auf der Seite „Kinder-Ministerium.de“.  
(12.12.2019)

Hintergrund
Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Hintergrund
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?