Overlay

Wenn Politiker krank werden

Immer mehr Menschen in Deutschland stecken sich mit dem Corona-Virus an. Sie bekommen oft Fieber und Husten. Zum Glück werden die allermeisten wieder gesund. Besonders alte Menschen und solche, die schon andere Krankheiten haben, sind in Gefahr. Aber anstecken können sich eben alle – deshalb sollen sich auch alle schützen.   

Einige Abgeordnete aus dem Bundestag hat es schon erwischt. Kein Wunder – schließlich reisen Politiker normalerweise viel und treffen jeden Tag sehr viele Menschen. Die Abgeordneten, die sich angesteckt haben, müssen jetzt zuhause bleiben und dürfen niemanden mehr treffen. Das nennt man Quarantäne. 

Einige kranke Abgeordnete geben Interviews oder schreiben im Internet, wie es ihnen geht und wie sie mit der Krankheit zurechtkommen. Ein Politiker hat erzählt, wie schön es war, nach zwei Wochen Quarantäne seine Kinder wieder in den Arm nehmen zu können. So wollen die Abgeordneten anderen Mut machen – aber auch zeigen, wie wichtig es ist, die Regeln zu beachten. 

Bei der Kinder-Sendung „logo!“ erfährst du die neusten Corona-Nachrichten.  

(2.4.2020)

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?