Overlay

Gletscher und Robben schützen

Hast du schon mal vom Weddellmeer gehört? Das ist ein großes Meer in der Antarktis am Südpol. Dort gibt es sehr viel Eis. Und dort leben Tierarten, von denen wir bis jetzt nur wenig wissen. Zum Beispiel die Seegurken und verschiedene Krebs-Arten. Ein Tier ist sogar nach der Gegend benannt: die Weddell-Robbe.

 

Das Weddellmeer ist noch nicht sehr weit erforscht worden. Über eins sind sich viele Wissenschaftler aber einig: Die Gegend muss geschützt werden. Tier- und Pflanzenarten sterben aus, weil zu viel gefischt wird, weil zu viel Müll im Wasser landet und weil durch die Erwärmung der Erde immer mehr Gletscher schmelzen.

 

Deshalb soll das Weddellmeer zum Naturschutz-Gebiet werden. Es wäre dann das größte Schutz-Gebiet der Welt – ungefähr fünfmal so groß wie Deutschland. Der Bundestag hat beschlossen, diesen Plan zu unterstützen. Alle Fraktionen waren damit einverstanden. So einig sind sich die Abgeordneten selten.

 

Interessierst du dich für die Meere und ihre Bewohner? Dann schau doch mal auf der Kinderseite des Deutschen Meeresmuseums Stralsund nach.

(16.11.2020)

 

Auf dieser Seite sind im Moment keine Elemente zum Vorlesen markiert.
Karlchen
Karlchen
Willst du das Spiel wirklich beenden?