Direkt zu den Inhalten springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Lexikon Buchstabe A

  •  
    Vorlesen

    Abgeordnete sind Politiker, sie arbeiten im Deutschen Bundestag. Sie vertreten dort die Interessen der Menschen in Deutschland. Daher werden sie auch Volksvertreter genannt. Alle vier Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger ihre Vertreter bei der Bundestagswahl. Derzeit arbeiten 736 Abgeordnete im Bundestag. Sie stimmen zum Beispiel darüber ab, welche Regeln hierzulande gelten sollten. Die Regeln heißen Gesetze. Die Abgeordneten tun das, was sie selbst für richtig halten. Sie müssen nicht das tun, was andere ihnen sagen. Abgeordnete sind also nur ihrem Gewissen verpflichtet.

  •  
    Vorlesen

    Im Bundestag gibt es einen Plan, in dem steht, was besprochen werden soll. Aber manchmal werden Dinge plötzlich wichtig und einige Politiker meinen, auch darüber sollte gesprochen werden. Dann können sie eine Aktuelle Stunde beantragen. Eine Fraktion oder mindestens fünf Prozent aller Abgeordneten müssen dafür sein. In einer Aktuellen Stunde darf ein Abgeordneter höchstens fünf Minuten reden. Wenn Mitglieder der Bundesregierung oder des Bundesrats dabei sind, gilt diese Regel für sie allerdings nicht. Deshalb dauert es dann manchmal doch länger als eine Stunde.

  •  
    Vorlesen

    Eine wichtige Aufgabe des Bundestages ist es, die Bundesregierung zu kontrollieren. Wie macht er das? Zum Beispiel indem er ihr Fragen stellt, die sie dann öffentlich beantworten muss. Schriftliche Fragen heißen Anfragen. Es gibt Kleine Anfragen und Große Anfragen. Beide muss die Bundesregierung schriftlich beantworten. Über die Großen Anfragen wird zusätzlich auch im großen Plenarsaal des Bundestages gesprochen. Eine Anfrage darf entweder eine Fraktion stellen oder eine Gruppe von Abgeordneten, die groß genug ist, um theoretisch eine Fraktion bilden zu können.

  •  
    Vorlesen

    Im Bundestag gibt es viele verschiedene Ausschüsse, in denen Gruppen von Abgeordneten sich mit bestimmten Themen beschäftigen, zum Beispiel mit Fragen rund um Schule, Umwelt oder Verkehr. In den Ausschüssen beraten die Abgeordneten zum Beispiel Vorschläge für neue Gesetze. Dabei können sie sich Unterstützung holen: In Anhörungen können sie Expertinnen und Experten einladen, die sich mit dem Thema besonders gut auskennen. So erfahren die Abgeordneten mehr über das Thema, bevor sie eine Entscheidung treffen.

    Video „Die Ausschüsse”Beispielvideo

  •  
    Vorlesen

    Bundestagsabgeordnete stellen einen Antrag, wenn sie wollen, dass der Bundestag etwas beschließt. Oft richten sich Anträge auch an die Bundesregierung. Die Abgeordneten können mit einem Antrag zum Beispiel einen Vorschlag für ein neues Gesetz fordern. Der Antrag wird im großen Plenarsaal des Bundestages besprochen. Oft beraten die Abgeordneten auch noch einmal in kleinen Gruppen über die Vorschläge. Am Ende stimmen sie darüber ab, ob sie den Antrag annehmen, ihm also zustimmen, oder nicht. 

    Video „Der Antrag”Beispielvideo

  •  
    Vorlesen

    Bei der Bundestagswahl können die Menschen in Deutschland zwei Stimmen abgeben. Mit der ersten Stimme wählen sie einen Politiker oder eine Politikerin aus ihrem Wahlkreis. Wer in einem Wahlkreis die meisten Stimmen bekommt, gewinnt ein Direktmandat und zieht auf jeden Fall als Abgeordneter in den Bundestag ein. 

    Mit der zweiten Stimme wählen die Bürgerinnen und Bürger eine Partei. Diese Stimme wird auch Zweitstimme genannt. Die Anzahl der Zweitstimmen entscheidet darüber, welche Partei wie viele Sitze im Bundestag bekommt. 

    Wenn nun eine Partei über die Erststimmen mehr Direktmandate bekommt, als ihr aufgrund ihres Ergebnisses bei den Zweitstimmen eigentlich Sitze im Bundestag zustehen würden, dann entstehen Überhangmandate. Weil das für die anderen Parteien aber sonst unfair wäre, werden diese Überhangsmandate mit Ausgleichsmandaten wieder ausgeglichen. So bleibt das Verhältnis der Zweitstimmen gewahrt. 

  •  
    Vorlesen

    Ein Ausschuss ist eine Gruppe von Abgeordneten, die sich intensiv mit einem Thema beschäftigen, also zum Beispiel mit dem Verkehr, der Umwelt oder etwa der Gesundheit. In den Ausschüssen beraten die Abgeordneten vor allem Vorschläge für Gesetze, diese heißen Gesetzentwürfe. Die Abgeordneten überprüfen, ob noch etwas geändert werden sollte. 

    Video „Der Ausschuss”Beispielvideo